Spaß, Spannung und Bewegung

 

Beim Reitstall Rötepohl in Vechta - Oythe trifft sich einmal wöchentlich die Voltigiergruppe des TOM e.V.Jeden Samstag von 10 – 11 Uhr und von 11- 12 Uhr üben die Kinder die verschiedensten Körperpositionen auf dem Pferderücken.

   Sie sind zwischen vier und dreizehn Jahre alt und werden jeweils an einem Pferd von zwei Betreuern trainiert. Bei uns geht es jedoch keineswegs darum, unter Leistungsdruck und Konkurrenzdenken zu trainieren. Ziel ist es vielmehr, miteinander Spaß, Spannung und Bewegung auf spielerische Weise zu erleben.

   Da uns nicht nur das Turnen auf dem Pferd, sondern auch der Umgang mit unserem Partner, dem Pferd sehr wichtig ist, können die Kinder, falls Interesse besteht, an der Putzeinheit vor dem Voltigieren teilnehmen.

   Bei Interesse einfach bei einer Trainingsstunde vorbeischauen oder unter 04441/921135 informieren.



Heilpädagogisches Arbeiten mit Pferden

Das heilpädagogischen Reiten ist eine ganzheitliche Förderung bei der das Medium Pferd eine sehr wichtige Rolle spielt. Auf spielerische Art und Weise sollen Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit bekommen ihre Stärken weiter auszubauen und Defizite im motorischen, sprachlichen und kognitiven Bereich abzubauen . Die Förderung beim HPA (Heilpädagogischen Arbeiten mit dem Pferd) findet in Kleingruppen oder auch in Einzelstunden (je nach Absprache) statt. 

Unser Angebot richtet sich besonders an Kinder und Jugendliche mit folgenden Förderbedarf:

  • Wahrnehmungsauffälligkeiten
  • geistigen Behinderung
  • soziale Auffälligkeiten
  • „Therapiemüdigkeit“ gegenüber klassischen Therapien
  • Defizite im sprachlichen Bereich
  • Lernbehinderung
  • Einschränkungen im Bewegungsapparat
  • traumatischen Ereignissen

Die Unterrichtsinhalte werden speziell auf die einzelnen Kinder bzw. die Gruppe abgestimmt. Je nach Inhalt der Stunde kann diese in der Reithalle, auf dem Reitplatz oder auch im Gelände umgesetzt werden. Da der Kontakt und Umgang mit dem Pferd beim HPA eine große Rolle spielt, ist natürlich auch das Putzen und Aufsatteln des Pferdes Inhalt der Einheit.

 

Zielsetzungen beim HPA sind z.B.: 

  • Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten (wieder-)gewinnen (Selbstbewusstsein stärken)
  • die kognitiven Fähigkeiten ausbauen: Sprachverarbeitung und sprachliches Ausdrucksvermögen, Konzentrationsfähigkeit, lesen, schreiben, rechnen...
  • soziale Kompetenzen entwickeln
  • Stärkung der sensorischen Integration
  • Koordination, Motorik, Gleichgewicht entwickeln/ fördern
  • Förderung der Basissinne usw.

Unsere Trainerin

 

Jana Hellmis ist staatlich anerkannte Erzieherin, Reitpädagogin und hat eine heilpädagogische Zusatzausbildung. Sie ist unter der Telefonnummer

04441 - 921135 zu erreichen.